Campingsaison 2022: Deutsche Camper zieht es wieder in den Süden

  • Camping-Nachfrage zum Jahresanfang deutlich höher als im Vorjahr
  • Camper planen und buchen ihren Campingurlaub wieder im Voraus
  • Kroatien und Italien beliebteste Campingländer, Deutschland auf Platz 3
  • Hohes Buchungsaufkommen für Camping in den Sommermonaten Juli und August
  • Statistisches Bundesamt: Übernachtungen auf Campingplätzen konnten deutlich zunehmen

PiNCAMP, das Campingportal des ADAC, hat das Reise- und Buchungsverhalten deutscher Camper für die Campingsaison 2022 untersucht. Dazu wurden die über PiNCAMP generierten Buchungen und die Aufrufe der Reiseziele im Zeitraum Januar bis März 2022 ausgewertet. Die wichtigsten Ergebnisse: Deutsche Camper planen und buchen ihren Campingurlaub wieder deutlich stärker im Voraus. Die meisten Buchungen auf PiNCAMP entfallen auf die Sommermonate Juli und August. Insgesamt konnten im 1. Quartal 2022 dreimal so viele Buchungen für Campingplätze generiert werden wie im Vorjahreszeitraum. Besonders stark verbessert zeigt sich die Nachfrage für Reiseziele im Süden Europas. War Deutschland im Vorjahr noch das Lieblingsziel, so belegen zu Jahresbeginn 2022 Kroatien und Italien vor Deutschland die Plätze 1 und 2.

Der Campingplatz mit den meisten Online-Buchungen im ersten Quartal 2022: Camping Park Umag in Istrien (Kroatien) Foto: PiNCAMP

 

Camping-Nachfrage zu Jahresbeginn deutlich höher als im Vorjahr
Im ersten Quartal des Jahres 2021 war die Nachfrage nach Campingurlaub wegen der unklaren Coronalage und weitgehender Reisebeschränkungen eher verhalten. Anfang 2022 sind auf PiNCAMP die Anzahl der Campingplatz-Buchungen und der Seitenaufrufe (50 Prozent Steigerung gegenüber 2021) sehr vielversprechend und lassen auf ein nahezu normales Vor-Corona-Campingjahr hoffen. Bei der durchschnittlichen Dauer des Campingurlaubs mit 7,9 Übernachtungen je Campingplatzaufenthalt sind keine Unterschiede zum Vorjahr zu verzeichnen.

Kroatien und Italien kehren zu alter Beliebtheit zurück
In den Coronajahren 2020 und 2021 blieben deutsche Camper lieber im eigenen Land. Deutschland war mit Abstand das beliebteste Campingziel. Mit dem weitgehenden Wegfall der Coronabeschränkungen bei Auslandsreisen hat sich die Situation grundlegend geändert. Campingziele in Südeuropa sind wieder in den Fokus deutscher Camper gerückt. In der Rangfolge der beliebtesten Campingländer liegen Kroatien und Italien vor Deutschland. Die beliebtesten Campingregionen liegen an der Adria: Istrien (Kroatien) und Venetien (Italien). In Deutschland sind besonders Campingziele in den Bundesländern Niedersachsen, Bayern, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gefragt.

Top 5 der Lieblingsziele deutscher Camper
(Basis: Seitenaufrufe PiNCAMP.de 1. Januar – 31. März 2022)

  1. Kroatien (Vorjahr 3)
  2. Italien (2)
  3. Deutschland (1)
  4. Frankreich (4)
  5. Spanien (7)

Hohes Buchungsaufkommen für Camping in den Sommermonaten
Die Auswertung der Campingplatz-Buchungen auf PiNCAMP zeigt, dass insbesondere die Sommermonate stark gefragt sind. Die meisten Buchungen werden für den Juli und August getätigt. Der durchschnittliche Buchungszeitraum beträgt hier 8 bis 10 Tage. Aber auch für Juni ziehen die Buchungszahlen an. Campingexperte Uwe Frers, Geschäftsführer der ADAC Camping GmbH, kommentiert die aktuelle Camping-Entwicklung: “Der Start in die Campingsaison verläuft sehr positiv. Und Südeuropa ist zurück auf der Camping-Landkarte. Wir hoffen auf einen unbeschwerten Campingsommer wie zu Vor-Corona-Zeiten.” Allerdings, so Frers, führe die zunehmende Normalisierung des Reiseverhaltens und das gestiegene Interesse für die Urlaubsform Camping zu Engpässen bei Campingplätzen: “Schon jetzt gibt es für die Ferienmonate Juli und August vielerorts nur Restkapazitäten. Ich rate allen Campern, rechtzeitig den Wunschplatz zu sichern.” Sein Tipp: “Statt mühsam alle Plätze anzuschreiben oder abzutelefonieren, reicht bei PiNCAMP die Eingabe der Reisedaten und des Reiseziels. Schon werden alle noch verfügbaren Plätze angezeigt und können direkt gebucht werden.” Von den über 11.000 bei PiNCAMP gelisteten Campingplätzen sind bereits mehr als 2.500 direkt online buchbar.

Auch das Statistisches Bundesamt bestätigt den Trend:
Deutlich mehr Übernachtungen auf Campingplätzen
Im Vergleich zum März des Vorkrisenjahres 2019 nahmen die Übernachtungen in Ferienunterkünften um 11,6 % und in sonstigen tourismusrelevanten Unterkünften um 20,6 % ab. Noch deutlicher gingen die Übernachtungszahlen in Hotels, Gasthöfen und Pensionen zurück, nämlich um 28,6 %. Lediglich die Übernachtungen auf Campingplätzen konnten im Vergleich zum März 2019 deutlich zunehmen (+39,1 %) und zeigen einen Trend zum Campingurlaub.
(Quelle: https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/05/PD22_194_45412.html)

Ihr Campingplatz ist noch nicht buchbar auf PiNCAMP?

Der Griff nach den Sternen: Online-Bewertungen und ADAC Klassifikation

Welches Webinar wollen Sie sich anschauen?

Bestellung
Campsite Consultancy Service (CCS) ab 1499€

Bestellung Campsite Benchmark Report (CBR) für 899€

Bestellung
Campsite Quality Report (CQR) für 299€

Anmeldung
PiNCAMPUS Abschlusstag


Treffen Sie uns persönlich und fragen Sie alles rund um PiNCAMP, Digitalisierung und die Campingwelt. Im Anschluss gibt es bei Speisen & Getränken einen informativen Abschluss mit Fakten & Zahlen von PiNCAMP. Um zeitnahe Anmeldung wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Datum:
15.11.2022 (am Vortag des Norddeutschen Campingtages)

Ablauf:
12:00 - 15:00 Uhr: Persönliche Gespräche
15:30 - 17:30 Uhr: Abschlussvortrag, Speisen & Getränke

Ort:
ATLANTIC Grand Hotel Travemünde
Kaiserallee 2
23570 Lübeck – Travemünde


Ihre Daten


12:00 - 15:00 Uhr
Vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit uns:


15.11.2022 - 15:30 - 17:30 Uhr:

Ich berate Sie gerne

Theo Ullrich

Sales & Account Manager
 

E-Mail: theo.ullrich@adac-camping.de
Telefon: 030 2178 2180