Wohnmobil- und Wohnwagen-Boom in Deutschland hält an – Reisen gehen wieder vermehrt ins Ausland

Trotz Krieg und steigender Preise, die Deutschen begeistern sich für den Urlaub mit Camper und Caravan. Die starke Nachfrage nach Camping aus dem Corona-Sommer 2021 hält auch 2022 an. Das ergab die Ende Juni vorgestellte, repräsentative Studie „Caravaning Business Insights 2022“.

Deutsche campen wieder mehr im europäischen Ausland

In der von der Pandemie geprägten Saison 2021 zog es noch 68 % auf Campingplätze im eigenen Land. Ein Grund sind sicher auch die 2021 geltenden Reisebeschränkungen. Auch 2022 ist Deutschland (mit den Top 4 Mecklenburg, Schleswig-Holstein, Bayern und Niedersachsen) das am stärksten nachgefragte Reiseziel . Aber der Anteil der Befragten, die in Deutschland campen wollen, ging auf 38 % zurück. Die verstärkte Nachfrage nach Camper- und Caravanurlaub im Ausland konzentrierte sich auf Italien (12 %), Kroatien und Frankreich (je 8 %), Österreich und Skandinavien (je 6 %) sowie Spanien mit 5 %.

 

eigene Abb. in Anlehnung an Studie Caravaning Insights, gsr Unternehmensberatung / MiiOS Marktforschung, Juni 2022

 

Trotz Auslandsreiselust – Spritpreise beeinflussen die Reiseentscheidung

Die deutschen Wohnwagen- und Wohnmobilurlauber behalten die steigenden Preise von Kraftstoff und die allgemeinen Preissteigerungen im Auge. Jeweils etwas über 40 % der Befragten gaben an, dass diese Faktoren ihre Entscheidungen für ihr Reiseziel sehr stark oder stark beeinflussen. Der Ukraine-Krieg sowie die weltpolitische Lage waren hingegen mit 25 % sehr starkem oder starkem Einfluss weniger bedeutend für die eigene Reiseentscheidung.

Ein repräsentatives Stimmungsbild der deutschen Bevölkerung und der Campingurlauber

Die Studie Caravaning Business Insights 2022 wurde von der gsr Unternehmensberatung GmbH, Augsburg, und dem Nürnberger Marktforschungsinstitut MiiOS GmbH durchgeführt. Für die Studie wurden 10.298 Interviews mit Personen zwischen 18 und 80 Jahren durchgeführt. Zu dieser Stichprobe zählten auch 3.173 Personen, die ein Campingmobil oder Caravan besitzen, mieten oder die Absicht haben, dies zu tun. Damit gilt diese Studie als repräsentativ für die deutsche Gesamtbevölkerung. PiNCAMP, Auto Bild Reisemobil und weitere Unternehmen haben die Studie mit ihrer Expertise gefördert. Mehr Informationen und die Möglichkeit, die gesamten Studienergebnisse zu bestellen, finden Sie hier.

Ihr Campingplatz ist noch nicht buchbar auf PiNCAMP?

Der Griff nach den Sternen: Online-Bewertungen und ADAC Klassifikation

Welches Webinar wollen Sie sich anschauen?

Bestellung
Campsite Consultancy Service (CCS) ab 1499€

Bestellung Campsite Benchmark Report (CBR) für 899€

Bestellung
Campsite Quality Report (CQR) für 299€

Anmeldung
PiNCAMPUS Abschlusstag


Treffen Sie uns persönlich und fragen Sie alles rund um PiNCAMP, Digitalisierung und die Campingwelt. Im Anschluss gibt es bei Speisen & Getränken einen informativen Abschluss mit Fakten & Zahlen von PiNCAMP. Um zeitnahe Anmeldung wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Datum:
15.11.2022 (am Vortag des Norddeutschen Campingtages)

Ablauf:
12:00 - 15:00 Uhr: Persönliche Gespräche
15:30 - 17:30 Uhr: Abschlussvortrag, Speisen & Getränke

Ort:
ATLANTIC Grand Hotel Travemünde
Kaiserallee 2
23570 Lübeck – Travemünde


Ihre Daten


12:00 - 15:00 Uhr
Vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit uns:


15.11.2022 - 15:30 - 17:30 Uhr:

Ich berate Sie gerne

Theo Ullrich

Sales & Account Manager
 

E-Mail: theo.ullrich@adac-camping.de
Telefon: 030 2178 2180